Die jährlich zu erbringenden Leistungen sind in der Kostenaufstellung zum Dauergrabpflege- Vertrag festgelegt. Somit wiederholt sich der Auszahlungsmodus und die dafür zu erbringenden Leistungen vom ersten bis zum letzten Jahr des Dauergrabpflegevertrages. Die Auszahlung dafür wird von der Treuhandstelle ährlich vorgenommen. Aufgrund der ständig wiederkehrenden Leistungen ist eine Rechnungsstellung durch den Friedhofsgärtner daher überflüssig. Der Friedhofsgärtner übernimmt im Gegenzug die Verpflichtung, vom ersten bis zum letzten Tag gleichmäßig in Qualität und Quantität die vertraglichen Vereinbarungen zu erfüllen. Um diese bis zum Vertragsende stets in gleicher Höhe sicherzustellen, werden aus den Erträgen die über die Jahre anfallenden Kostensteigerungen aufgefangen. Durch die jährlich wiederkehrende Leistung handelt es sich um ein Gutschriftverfahren. Praktisches Beispiel: Ein Vermieter muss auch nicht monatlich eine Mietrechnung erstellen.


Copyright © 2019Gärtnerei Hüskes- Ja natürlich